• Verkehrsunfall

    schwerer Verkehrsunfall zwischen Elspe und Halberbracht

  • Kellerbrand in Grevenbrück
  • 2017-09-01 vu
  • manv-kirchveischede
  • Atemschutzgeräteträger

    8 neue Atemschutzgeräteträger, hier zusammen mit den Ausbildern, wurden bei der Feuerwehr Lennestadt ausgebildet

  • moebelhaus
  • Maschnistenlehrgang

    Maschinistenlehrgang: 45 Stunden Ausbildung an 4 Wochenenden

  • Garagenbrand Grevenbrück

    Garagenbrand - Feuerwehr verhindet Ausbreitung auf Nachbarhäuser

  • Abschluss der Grundausbildung

    Grundausbildung bei der Feuerwehr - Erfolgreicher Abschluss des Modul 3    

  • Feuer in einem Industriebetrieb
    Feuer bei Montagearbeiten in einem Industriebetrieb
  • Feuerwehr rettet 2 Personen

    Feuerwehr rettet 2 Personen, Kellerbrand in Wohn- und Geschäftshaus

  • brennenden Hollywoodschaukel

    brennenden Hollywoodschaukel, Bewohner bei Löschversuchen leicht verletzt

  • VU Melbecke

    Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - Fahrer aus PKW befreit

  • VU Halberbracht Baro

    PKW überschlägt sich, Fahrerin kommt mit leichten Verletzungen davon       weiter zum Bericht

FW-OE: Feuer im Möbelhaus schnell unter Kontrolle

Lennestadt (ots) - Zu einer gemeldeten Brandmeldeanlage wurde die Feuerwehr Lennestadt am Donnerstagabend (15.06.17) gegen 21.58 Uhr alarmiert. Ausgelöst hatte die Anlage in einem Möbelhaus in Lennestadt-Grevenbrück. Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude sichtbar, worauf das Alarmstichwort aufgrund der hohen Brandlast in dem Möbelhaus erhöht wurde. Zwei Trupps gingen unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor und konnten den Brandherd an einem Batterieschrank schnell lokalisieren und ablöschen.

Weiterlesen

Drucken

FW-OE: 5 Tote bei Feuerwehrunglück - Löschgruppe Meggen gedenkt Unglück vor 50 Jahren

Lennestadt (ots) - Es war der schwärzeste Tag in der Geschichte der Löschgruppe Meggen, aber dennoch ist er unweigerlich ein Teil der Geschichte, den man auch nicht vergessen möchte, alleine schon wegen der 5 Todesopfer. Am 2. Juli 1967 fuhr das Tanklöschfahrzeug der Löschgruppe Meggen nach einer Brandwache von einem Waldfest eines örtlichen Vereins "Auf dem Saal" zurück zum Feuerwehrgerätehaus. An Bord waren 4 Männer und 2 Frauen, als das Fahrzeug vom schmalen Waldweg abkam, eine 40 Meter Böschung hinunter stürzte und nach mehrmaligem Überschlagen brennend auf einem Waldweg zum Liegen kam. 3 Personen waren sofort tot, 2 weitere starben später, lediglich eine Frau überlebte das Unglück.

Weiterlesen

Drucken

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok