FW-OE: Jahresdienstbesprechung Einsatzbereich 2 - Neue Führung, Fahrzeuge und viele Einsätze

Verfasst am .

Am vergangenen Samstag trafen sich die Kameradinnen und Kameraden des Einsatzbereichs 2 der Feuerwehr Lennestadt zur Jahresdienstbesprechung im Feuerwehrgerätehaus Grevenbrück. Zum Einsatzbereich 2, bestehend aus den Löschgruppen Bilstein und Grevenbrück, gehören 104 Kameradinnen und Kameraden, davon 59 in der Einsatzabteilung, 29 in der Jugendfeuerwehr und 16 in der Ehrenabteilung. 69 Einsätze, 51 Schulungen und Übungen sowie 16 Lehrgänge auf Stadt, Kreis und Landesebene sind die Bilanz aus dem Jahr 2019. Des Weiteren gab es einige Neuerungen im Fuhrpark der Löschgruppe Grevenbrück. So wurde ein Löschgruppenfahrzeug LF 20 KatS vom Land NRW für den Kreis Olpe zur Verfügung gestellt und in Grevenbrück stationiert. Ein Abrollbehälter Gefahrgut wurde in interkommunaler Zusammenarbeit mit den Kommunen aus Finnentrop, Kirchhundem und Lennestadt angeschafft und zusammen mit einem Trägerfahrzeug, finanziert vom Kreis Olpe, im Grevenbrücker Gerätehaus untergebracht.

Karsten Schürheck Beigeordneter der Stadt Lennestadt richtete einige Grußworte an die Anwesenden und bedankt sich bei allen Kameraden für die unzähligen ehrenamtlich geleisteten Stunden im vergangenen Jahr. Schürheck wünscht allen Kameraden für das Jahr 2020 eine stets gesunde und schadlose Rückkehr von Ihren Einsätzen und Übungen.

Neben dem Tätigkeitsbericht 2019 gab es auch ein Führungswechsel im Einsatzbereich 2 zu verzeichnen. Nach einer kurzen Anhörung durch den Leiter der Feuerwehr Markus Hamers wurde Ingo Hork (Bilstein) zum neuen Einsatzbereichsführer eingesetzt. Als zweiter stellv. Einsatzbereichsführer wurde Hendrik Wirth (Grevenbrück) in das Amt eingesetzt. Dominik Schulte (Grevenbrück) wird zukünftig das Amt als stellv. Einheitsführer der Löschgruppe Grevenbrück übernehmen. Auch Neuaufnahmen, Beförderungen und Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Lennestadts Leiter der Feuerwehr Markus Hamers zeigte sich erfreut, dass es immer wieder Kameraden gibt, die den Weg zur Feuerwehr finden. Zunächst konnte Markus Hamers folgende neue Mitglieder per Handschlag in die Jugendfeuerwehr übernehmen: Lukas Theile, Aligan Bajrami und Hannah Wiebelhaus (alle Grevenbrück). Zum Feuerwehrmann wurde Cornelius Neufeld (Grevenbrück) befördert. Nach absolvierter Dienstzeit konnten die Kameraden Leon Klenz, Philipp Lingemann und Moritz Teipel (alle Grevenbrück) zum Oberfeuerwehrmann befördert werden. Nach 5 Jahren Dienst als Oberfeuerwehrmann wurde Frederik Drüecke (Bilstein) zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Nach absolviertem Truppführerlehrgang auf Kreisebene in Attendorn, wurde der Kamerad Andre Freund (Grevenbrück) zum Unterbrandmeister befördert. Zum Hauptbrandmeister wurden die Kameraden Thorsten Hupertz (Bilstein), Jürgen Rieder, Sebastian Lünenstraß, Tobias Lünenstraß und Sascha Henkel (alle Grevenbrück) befördert. Der Kamerad Ingo Hork wurde nach bestandenem Lehrgang am Institut der Feuerwehr in Münster zum Brandinspektor befördert. Die beiden Kameraden Martin Heidschötter (Bilstein) und Andreas Bäcker (Bilstein) wechselten aus dem aktiven Dienst in die Feuerwehrunterstützungseinheit. In die Ehrenabteilung wurden die beiden Kameraden Peter Sondermann (Bilstein) und Thomas Heidschötter (Bilstein) übernommen.

Verdiente Ehrungen für langjährige Dienste bei der Feuerwehr konnten ebenfalls an diesem Abend vorgenommen werden. Markus Hamers und Karsten Schürheck ehrten den Kamerad Moritz Teipel für 10 Jahre Mitgliedschaft. Für 50 Jahre Dienstzeit wurde der Kamerad Konstatin Blum (Bilstein) und für bereits 60 Jahren der Kamerad Bernd Deutenberg (Grevenbrück) geehrt.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok